Costa de Lisboa - Hotel Vila Galé Palácio dos Arcos, Paço de Arcos

Beschrieb

Das erst im 2013 eröffnete Erstklasshotel befindet sich in einem ehemaligen Palast, welcher mit viel Liebe zum Detail restauriert wurde. Das Hotel ist nur durch die Uferstrasse vom berühmten Tejo-Fluss getrennt. Das Stadtzentrum von Lissabon erreichen Sie nach 20 Fahrminuten. Unweit des Hotels befinden sich zwei Sandstrände, welche im Sommer zum Baden einladen. Alle 71 Zimmer sind im modernen Anbau untergebracht und beiten Bad/Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage, Kabel-TV, Safe, gratis WIFI und Balkon. Der Swimmingpool befindet sich im Garten, welcher den Neubau vom ehemaligen Palast trennt. Eine Bar, ein Restaurant sowie diverse Aufenthaltsräume sind im Palast untergebracht. Im charmanten SPA des Hauses gibt es ein Wellenbad, eine Sauna, ein Türkisches Bad sowie diverse Behandlungsräume. Parkarage vorhanden.

Unsere Meinung
Gastronomie
Kultur/Sehenwürdigkeiten
Strand
Wellness

Termine & Preise

Damit Sie von den besten Preisen profitieren, verzichten wir auf eine Preisliste. So können wir die Tagesbestpreise der Unterkunft zum tagesaktuellen Währungs-Wechselkurs anbieten.

Senden Sie uns Ihre Anfrage mittels dem Offertenanfrageformular, per Email an info@amin-travel.ch oder rufen Sie uns für eine Beratung unter 044 492 42 66 an, um die besten Tagespreise und eine unverbindliche Offerte zu erhalten.

Gratis Offertenanfrage

Ihr Reiseziel

Die Küste um Lissabon ist keine Konkurrenz für die Hauptstadt Portugals, sondern eine Bereicherung. Ob im Süden oder Norden gelegen, eines haben alle Badeorte gemeinsam: Lange Sandstrände, ein türkisblaues Meer und ganzjährig viel Sonnenschein. Doch auch im Hinterland gibt es einiges zu entdecken: üppige Wälder, bizarre Schlösser, prunkvolle Paläste und jede Menge Natur. Lissabon ist nie weiter als eine Fahrstunde und somit nur einen Tagesausflug entfernt. Cascais und Estoril sind die mondänsten Badeorte an der Costa de Lisboa. Hier standen die Sommerresidenzen der portugiesischen Könige. Monarchen aus Italien, Spanien, Serbien und Brasilien gingen hierher ins Exil. Ein langer Sandstrand mit dazugehöriger Promenade verbindet die beiden Städte. Etwas ausserhalb finden Sie die Praia da Guincho, ein Paradies für Surfer. 1995 wurde Sintra als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt, und das zurecht. Hier stehen Sommerresidenzen aller, die etwas mehr Geld hatten. Auch Reisende wie Lord Byron oder Hans Christian Andersen zeigten sich fasziniert von der Stadt und ihrer aussergewöhnlichen Bauten. Hier reiht sich Palast an Palast, jeder aus einer anderen Epoche und in einem anderen Baustil. Sintra ist wohl Portugals grösstes Freilichtmuseum. Das mittelalterliche Städtchen Óbidos ist umgeben von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer aus der Renaissance. Durch das historische Zentrum zwischen blühenden Bougainvillen, engen Gassen und roten Dachlandschaften liefen bereits die Kelten, Römer, Westgoten und Mauren. Beeindruckend ist auch das Kastell (heute eine Pousada), welches im Sommer Mittelalter-Festen als Kulisse dient. Zwei weitere von der UNESCO anerkannte Kulturgüter sind das Kloster von Batalha und die Abtei von Alcobaça. Batalha ist die steinerne Offenbarung des goldenen Zeitalters Portugals. Ein Meisterwerk der Gotik, gepaart mit manuelinischen Elementen, entstand in einer Bauzeit von fast 200 Jahren.

Persönlich, individuell

Unser Spezialisten-Team berät Sie gerne persönlich und stellt für Sie Ihre Traumreise zusammen! Rufen Sie uns an unter 044 492 42 66
über uns...

Hotelsuche

Golf/Wellness
Kinder/Familien
Tauchen/Schnorcheln
Badeferien
Städtereise
Natur/Wandern

Newsletter






Katalog bestellen